13. Oberguriger Straßenpreis

Erstellt von Franco Loreck | |   Straßenradsport/Rennradsport

Das nächste Rennen dieser Saison stand an. Gut vorbereitet und motiviert fuhr ich diesmal allein nach Bautzen. Mein Teamkollege, Micha, fuhr ebenfalls nach Obergurig und wir standen dann zusammen pünktlich um 15:10 am Start. Mit der den ausgeruhten Beinen und der Startnummer 1 auf dem Rücken rechnete ich mir heute mehr aus.

Pünktlich um 15:10 startete das Rennen. Es galt 35 km und 480 hm zu bewältigen, insgesamt also 5 Runden. Das Starterfeld von ungefähr 40 Mann (bei denen nicht alle das Ziel erreichen sollten) setze sich in Bewegung. Gleich in der ersten Runde startete Micha einen kleinen Angriff der aber vom Feld gekontert wurde. Ab und zu versuchten einzelne kleine Grüppchen wegzukommen. Diese wurden jedoch immer vom Feld eingefangen. In Runde 3 versuchte ich ebenfalls ein Angriff aus dem Feld heraus. Einige Fahrer kamen nach, so dass wir ein wenig vom Feld wegfuhren. Allerdings sollte auch dies beim Versuch bleiben, da unsere Gruppe nicht gut harmonierte. So ging es wieder mit einigen Tempoverschärfungen weiter. Micha und ich konnten uns weiterhin in der ersten Gruppe im vorderen Feld behaupten. Ich war leider wieder oft im Wind. Warum? Keine Ahnung. An den Beinen sollte es heute nicht liegen. Letzte Runde noch einmal der Versuch vom Feld wegzukommen. Leider reagierte das Feld auch hier gut und nix wurde daraus. Der letzte Wille fehlte...

Dann die letzten km, Clemens Mühsinger erwischte einen guten moment, überraschte das Feld und Feld zog vorbei und gewann den Zielsprint. An Platz 2 u. 3 kam ich leider nicht mehr ran. Am Ende konnte ich mir den tollen undankbaren 4. Platz sichern. Micha mit seinen vorgeschädigten MTB-Marathon-Beinen fuhr auf einen 9. Platz