5. Etappe: Jeantex - Tour - Transalp 2008

Erstellt von Michael Rinke | |   Straßenradsport/Rennradsport | Marathon

Sexten - Falcade 130,11 km - 3139 Höhenmeter

Diese Etappe galt als Königsetappe und landschaftlich sehr reizvoll. Letzeres fällt uns leider immer erst am Abend bei der Bildershow des Tages auf. Heute hatte mein neuer Helm Jungfernfahrt, da mein alter beim Sturz gebrochen war. Die Etappe begann bei Sonnenschein mit einem kleinen "Pässchen", so gab es auch zur ersten Abfahrt noch größere Gruppen. So viele Menschen auf der schnellen Abfahrt haben mich doch sehr eingeschüchtert, so dass ich Martin erstmal kurz verlor. Der zweite Pass war auch nicht so lang und wir fuhren nach der Abfahrt in einer Gruppe mit ca. 50 Fahrern die nächsten 35 km bis zum dritten Pass. Dieser hatte steile Rampen und ich hatte ganz schön zu beißen. Meine Beine waren schwer heute. Zum vierten und längsten Pass fuhren wir in einer kleineren Gruppe, die ersten Höhenmeter wurden schnell angegangen. Ich befand mich bereits am Ende der Gruppe und pfiff aus dem letzten Loch und Martin sorgte an der Spitze dafür, dass ich an Metern verlor. Er dachte ich fahr locker mit. Falsch gedacht. Im Laufe der Auffahrt konnte ich mich wieder etwas erholen und hinten raus durch motivierendes Geschrei von Martin noch ein paar Fahrer stehen lassen.

Auf folgender Abfahrt mit anschließendem Flachstück hatten wir wieder eine kleine Gruppe gefunden die sich aber am 7 km langen Schlusshügel zum Zielort Falcade wieder spaltete. Als 37. Herrenteam rollten wir über den Zielstrich. Die nächsten Minuten war ich vor Erschöpfung nicht ansprechbar.